Funktionsweise eines Elektrozauns

Allgemeine Informationen

Der Elektrozaun besteht im wesentlichen aus 4 Komponenten:

  • dem Elektrozaungerät / Weidezaungerät
  • dem Zaundraht
  • den Isolatoren
  • dem Erdstab

Die grundlegende Wirkungsweise eines Elektrozauns liegt in dem Respekt des Tieres gegenüber dem elektrischen Schlag, dem das Tier beim Berühren des Zauns ausgesetzt ist. Diese elektrischen Schläge sind für Mensch und Tier ungefährlich, lösen aber Angst vor dem abermaligen Berühren aus.

Diese Wirkungsweise funktioniert bei allen Tierarten und wird daher sowohl für die Tierhaltung als auch zur Abwehr von Tieren benutzt.

Wie funktioniert ein Elektrozaun?

Übersicht „Funktionsweise Elektrozaun, Anschluss Weidezaungerät und Muster Erdung“
Übersicht „Funktionsweise Elektrozaun, Anschluss Weidezaungerät und Muster Erdung“

Wenn das Tier den Zaundraht berührt, wir der Stromkreis geschlossen und der elektrische Strom fließt durch das Tier und die Erde zurück zum Weidezaungerät. Das Tier erhält dadurch einen ungefährlichen, zugleich für das Tier aber unangenehmen Stromschlag und weicht zurück.
Dieser Stromschlag, den das Tier beim Berühren des Elektrozauns erhält, löst beim dem Tier Respekt und Angst vor dem abermaligen Berühren aus und sorgt im Normalfall dafür, dass das Tier die Barriere des Zauns nicht mehr zu überschreiten versucht.

Der Stromkreis kann aber z. B. auch durch Bewuchs am Zaun oder Äste auf den Drähten geschlossen werden, so dass an dieser Stelle Strom abfließt und weniger Spannung am Zaun anliegt.

Deshalb ist darauf zu achten, dass der Elektrozaun so gut wie möglich von Bewuchs befreit ist. Sollte dies nicht möglich sein, ist darauf zu achten, dass ein entsprechend starkes Weidezaungerät verwendet wird, um eine ausreichende Spannung zu erzeugen und dafür zu sorgen, dass neuer Bewuchs schon beim Heranwachsen an den Zaun verbrannt wird.

Das schwächste Glied in diesem Kreislauf beeinflusst die Hütsicherheit (min. 2000 Volt Spannung laut VDE) des Elektrozauns, aus diesem Grund ist darauf zu achten, das das Weidezaungerät, die Isolatoren, der Zaundraht, die Zuleitungen und Verbindungen sowie die Erdung einwandfrei sind, um eine optimale Funktionsweise des Zauns zu gewährleisten.